Rex Roy

Rex Roy

Rex Roy begann seine Karriere als Illusionist auf dem Luxusliner Queen Mary II. Als die Besatzung und die Passagiere hinter seine Tricks gekommen waren und kurz bevor er nach drei Jahren seiner 5-jährigen Haftstrafe (Taschendiebstahl) wegen guter Führung entlassen werden sollte, lernte er 1959 Chris Martin kennen, der gerade einen Verwandtenbesuch im Gefängnis erledigte (seine Tante Maggy hatte wieder einmal eine Bank überfallen).

Von Anfang an knisterte es zwischen den beiden nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich. In den folgenden Jahrzehnten machten die beiden in Las Vegas vor allem durch ihre umwerfende Illusionsshow mit dressierten wilden Igeln Furore. In den folgenden Jahren ging Rex Roy aber immer größere Risiken mit den wilden Igeln ein, bis er sich eines Tages während eines Auftritts bei einem Unfall mit den Tieren schwer verletzte. “Rettet den Igel”, soll er auf dem Weg in die Unfallklinik noch gerufen haben, bevor er in ein künstliches Koma versetzt wurde. In den letzten Jahren soll Rex wieder einigermaßen schmerzfrei sitzen können, seitdem gibt er auch wieder öfter mit Chris Martin ein Duett auf der Bühne.

Date

22. Januar 2015

Tags

The Presley Rhythm Section

Newsletter

Presse

© 2019 The Presley Family. All Rights Reserved.