Stephen Bergmeister

Stephen Bergmeister

Ein Mann, ein Bart, ein Waschbär und Berge. Weil er einem unbescholtenen Bürger das Mittagessen in einem unbeobachteten Moment weggegessen hatte (was er bis heute bestreitet), floh Steven “Racoon” Bergmeister im beginnenden 20. Jahrhundert in die Berge, um fortan versteckt in der Wildnis zu leben.

Er versuchte sich mehrmals erfolglos eine Hütte zu bauen, bis er sich schließlich ein Zelt kaufte. Bald nahm er einen jungen Waschbären auf, den er Bin nannte und aufzog. Es dauerte nicht lange, bis Racoon Bergmeister feststellte, dass ihm das ruhige und beschauliche Leben in der Natur wesentlich besser gefiehl als das in der Stadt, und so beschloss er, für immer in den Bergen zu bleiben. Er rettete böse Menschen vor der Natur, nahm kranke Tiere bei sich auf und pflegte sie gesund, bis sie kräftig genug waren, um sie zu essen.

Als es ihm in seinem Zelt zu langweilig und sein Schmutzwäscheberg zu groß wurde trieb es ihn wieder ins Tal zu seiner Mama. “Drei Wochen können ganz schön lang sein” stellt er in Interviews immer wieder fest.

Die Presley Family traf auf Bergmeister, als er versuchte heimlich den für das Hausboot frisch eingekauften Proviant zu essen. Eigentlich sollte er nur solange an Bord bleiben, bis er den entstandenen Schaden abgearbeitet hat, aber seitdem ist er mit seinem Schuldenkonto ständig im Minus.

Date

23. Januar 2015

Tags

The Presley Rhythm Section

Newsletter

Presse

© 2019 The Presley Family. All Rights Reserved.